Ds-Kalk

Ds-Kalk

Dieses EG-DÜNGEMITTEL besteht aus sehr reinem Ca(OH)2. Deshalb genügen 150 g/100 Liter Wasser, um den pH-Wert auf über 12 zu bringen. Ein so hoher pH-Wert erzeugt physiologische Veränderungen. Ab pH 9 bekommt man einen positiven Effekt auf die Gesundheit der Pflanzen. Unterstützt mit Cuprum und ManZincum macht Ds-Kalk die Pflanze robuster.
Die geringe Kalkmenge in Ds-Mix hinterlässt keinerlei Rückstände, beeinträchtigt nicht den Geschmack und es gilt keine Sicherheitsvorschrift. Ds-Kalk ist für eine Verwendung zur Lebensmittelproduktion geeignet. Untersuchungen haben außerdem ergeben, dass Ds-Kalk keinen Einfluss auf Nützlinge hat.

Dosierung

  • 150 g Ds-Kalk/100 Liter Wasser
  • Zur Vorbeugung von Spritzflecken bei z.B. Kirschen, Johannisbeeren und Brombeeren empfiehlt es sich, Ds-Kalk vorab in einem separaten Tank zu mischen und aufzulösen. Das Gemisch dann mindestens 2,5 Stunden stehen lassen, damit der Kalk sich setzen kann. Wird die Lösung dann in eine Spritze umgepumpt und angewendet, bilden sich keine Spritzflecken.

Spritzintervall

alle 7 Tage in Kombination mit Cuprum und ManZincum (Ds-Mix)

Vorteile und Tipps

  • Wir empfehlen, dieses Produkt nicht allein, sondern immer im Ds-Mix in Kombination mit Cuprum und ManZincum zu verwenden. So werden die Pflanzen u. a. vor Befall von KEF robuster.
  • Wird Ds-Kalk allein gespritzt, können sich Kalkflecken auf den Früchten bilden. Durch die zusätzliche Verwendung von Cuprum und ManZincum wird dieses Problem vermieden. Außerdem wird so der Effekt vom Kalk verstärkt.
  • keine Beeinträchtigung des Geschmacks
  • keine Sicherheitsvorschrift
  • kein Einfluss auf Nützlinge

ähnliche Produkte

Alwin Scholten

Ihr Berater für Norddeutschland

Alwin Scholten